Trauer braucht Raum & Wärme

Trauer kann weder vergessen, noch durch die Zeit "geheilt" werden. Sie wartet immer darauf, durchgangen zu werden.

(Jorgos Canacakis)


Trauer begegnet jedem von uns in unterschiedlichen Bereichen des Lebens. Sei es durch den Tod eines geliebten Menschen, die Trennung vom Partner, dem Verlust des Arbeitsplatzes oder die Trauer um die eigene Gesundheit oder die eines Angehörigen.

 

In unserer modernen Zeit, in welcher wir ständig aktiv, dynamisch und erfolgreich sein sollen, findet Trauer wenig Raum. Die Erwartung stets zu  funktionieren ist sehr verbreitet, meist noch kombiniert mit enormem Druck von außen. Wird die Trauer unterdrückt kann dies einerseits zu körperlichen und seelischen Problemen führen; andereseits stellt Trauer auch eine natürliche und sinnvolle Reaktion des Körpers dar.

 

Trauerprozesse und deren Dauer sind individuell, und nicht selten scheint der Verlustschmerz nicht zu Beginn, sondern Monate später am ausgeprägtesten zu sein. Zeitgleich scheint in dieser Phase die Anteilnahme und das Verständnis des Umfeldes deutlich nachzulassen. Und die Aufforderung – offen oder versteckt - langsam wieder zum alltäglichen Leben zurückzukehren ist deutlich zu spüren. Es ist jedoch normal, dass die einzelnen Trauerphasen immer wieder an die Oberfläche zurückkehren. Es ist sinnvoll die Trauer zu leben.

 

Trauer braucht Raum und Wärme.

 

Mein Angebot zur Trauerbegleitung kann Ihnen in dieser schwierigen Zeit eine Stütze sein und helfen, den Blick nicht nur auf neue Lebensperspektiven zu richten, sondern auch die Zeit zwischen Abschied und Neubeginn gut zu gestalten.

 

Trauerbegleitung in meiner Praxis:

 

Ich biete Ihnen:

  • einen Ort, an dem Sie mit Ihrem Schmerz, Ihren Gefühlen und Gedanken sein dürfen.
  • einen respektvollen Umgang mir Ihrer eigenen Art des Trauerns
  • Unterstützung und Begleitung in Gesprächsangeboten, um Kraft und Mut für Ihren weiteren Lebensweg zu gewinnen

 

Trauerbegleitung mit Klang

Trauer gehört zum Leben.

Damit verbunden sind Abschied, Loslassen und Neubeginn.

 

Während den großen und kleinen Trauerprozessen in Ihrem Leben werden Sie begleitet von Ängsten, Unsicherheiten und Nöten. Sowie mit dem Gefühl keinen Halt, keinen festen Boden mehr unter den Füßen zu haben.

 

Dort setzt die Arbeit mit den Klangschalen an. Die Klänge mit ihren besonderen Wirkungen verbinden Sie wieder mit Ihrem Urvertrauen und stärken Ihre Ressourcen.

 

Sie helfen,“ Ja, zur Trauer“ und damit verbunden „Ja, zum Leben“ zu sagen.

Es ist mir ein großes Anliegen...

... Sie in ihrer Trauer, mit einem offenen Ohr und Herzen, zu begleiten.

Gerne begleite und unterstütze ich sie auch,

  • bei den Gesprächen mit dem Bestattungsunternehmen und der Umsetzung ihrer Wünsche.
  • während der Beisetzung eines Verstorbenen
  • dem Besuch der Gedenkstätte
  • einer Andacht anlässlich eines Jahrestages (Todestag, Geburtstag,..)

Die Begleitung/Gespräche können gerne in meinen Praxisräumen, in Ihrer häuslichen Umgebung, einem für Sie bedeutsamen Ort oder bei einem Spaziergang in einer für Sie passenden Umgebung stattfinden.